Fertigung

Metallverarbeitung

In der Metallverarbeitung bietet Kniggendorf + Kögler die komplette Werkbank möglicher Verfahren. Von Laserschnitt bis Oberflächen veredelnde Pulverbeschichtung, alles inhouse:

Laserschnitte mit Qualitätsanspruch

Moderne Laserverarbeitung ist ein Qualitätsanspruch, den wir seit langer Zeit erfüllen. Folgende Werkstoffe verarbeiten wir - lasergeschnitten (3 kW, Großformat) - bis zur angegebenen Stärke:

  • Stahl ST 37: 20 mm
  • Edelstahl V2A (Cr., Ni., Sc.), oxydfreier Schnitt: 12 mm
  • Aluminium (Al, Mg): 6 mm
  • Maximales Tafelformat: 2.500 x 1.250 mm

Stanzen

Im Maschinenpark von Kniggendorf + Kögler stehen Ihnen für präzise Stanzarbeiten zur Verfügung:

  • Exenter-Pressen mit 20 bis 160 Tonnen Druckkraft und Vorschubgeräten
  • Hydraulik-Pressen mit 20 bis 80 Tonnen Druckkraft und Vorschubgeräten
  • Kanten säubernde Entgratungsanlage

Kanten

In der Nachbearbeitung gestanzter Rohteile verfügen wir über Abkantpressen bis 80 Tonnen Druckkraft, CNC-gesteuert. Maximale Abkantlänge sind 2.500 mm.

Produktionsschritte in der Primärmontage:

MIG/MAG Schweißen, WIG Schweißen, Autogenschweißen, Elektroschweißen, Bolzenschweißen, Punktschweißen, Druckfügen, Trowalieren, Bohren, Gewindeschnitt, Sägen, Löten, Drehen, Siebdruck.

Veredelnde Oberflächentechnik

Für das Veredeln der Oberflächen gefertigter Bauteile und Endprodukte steht eine automatisierte Pulverlackieranlage, Pulverbeschichtungs- und Beschriftungsanlage im Maschinenpark von Kniggendorf + Kögler. Maximale Teilegröße: 1.000 x 500 x 300 mm (HxBxT).

In Kooperation mit externen Partnern bieten wir darüber hinaus als Oberflächenbearbeitung an: KTL-Beschichtung, Zink-Nickel, Zink-Eisen, Nasslack und Verzinnen.

Endmontierte, konfektionierte Artikel aus einer Hand

Im Bedarfsfall liefert Kniggendorf + Kögler der Industrie selbst in Verbindung mit nicht metallischen Werk- und Kunststoffen die komplette Produktion aus einer Hand. Bishin zum handelsfertig konfektionierten Artikel. Die Endmontage erfolgt just in time:

  1. Fertigung der Metallwerkstücke und Montage metallischer Halbfabrikate bzw. Metallbaugruppen: K+K
  2. Anlieferung extern gefertigter Nicht-Metallteile bzw. -halbfabrikate oder -baugruppen an K+K
  3. Endmontage der metallischen und nicht metallischen Bauteile/-gruppen: K+K
  4. Konfektionierung und Auslieferung des handelsfertigen Endproduktes: K+K

Gesicherter K+K Qualitätsstandard

Im K+K Prozess fest installierte, dokumentierte Qualiätssicherung ist zum einen gerne erfüllte Pflicht, resultierend aus den Anforderungen, die die weiterverarbeitende Industrie an unsere Zulieferprodukte stellt. Zum anderen verstehen wir standardisierte Qualitätssicherung für uns per se als tragende Säule höchster Produktqualität.

Ein Instrument unserer Probenprüfungen im Rahmen latenter Qualitätssicherung sind standardisierte 3D-Messungen.

Die Spezifikation

  • Messbereich: X 400 mm - Y 500 mm - Z 350 mm (max.)
  • Werkstückgewicht: 280 kg (max.)